Hammam-Philosophie

Hammam & Spa - Bern

Die Hammam-Kultur hat ihren Ursprung im orientalischen Raum. Je nach Region (Marokko, Tunesien, Türkei usw.) gibt es dabei leicht unterschiedliche Abläufe. Von der Philosophie her ist das Hammam aber überall ein Reinigungsritual für Körper, Geist und Seele. In der orientalischen Kultur dient das Hammam im Alltag als Begegnungsort und Treffpunkt an welchem entspannt wird, aber auch Geschäfte werden hier gemacht. Vor jedem wichtigen Anlass und Fest werden im Hammam zudem auch die entsprechenden Reinigungsrituale zelebriert. Das Hammam ist jedoch keine Nacktzone, alle Besucher tragen ein Hammam-Tuch (Pestemal), sowohl in den Schwitzräumen als auch im Wasser. Traditionell ist das Hammam geschlechtergetrennt.

Das Hammam besteht jeweils aus unterschiedlich warmen Räumen mit meist hoher Luftfeuchtigkeit, welche dem Schwitzen und Entspannen dient. Je nachdem hat das Hammam auch ein Badebecken zum Verweilen und Entspannen. Abschluss bildet immer der Ruheraum (Camekan), in welchem sich der Badegast langsam wieder auf die normale Körpertemperatur abkühlt. Vielfach werden dabei Getränke und Süssspeisen konsumiert sowie der neueste Klatsch und Tratsch ausgetauscht.

Im Hammam befindet sich der Gast permanent in einer milden Wärme und in einem leicht überhitzten Zustand. Dadurch dringt die Wärme bis tief in den Körper ein und entschlackt Gewebe und Zellen. Im Verlaufe des Hammam-Rundgangs wird zudem der gesamte Körper geschrubbt, gepeelt und eingeseift und immer wieder mit warmem Wasser übergossen und abgewaschen und somit von alten Hautzellen und Schuppen gereinigt und befreit. Highlight diesbezüglich bildet die Hammam-Seifenschaum-Massage, bei welcher das Reinigungsritual durch geschulte Hammam-Masseure (Tellaks) ausgeführt wird.

Hammam & Spa - Bern

 

Konzept Hammam & Spa Oktogon Bern

Die Grundidee der Anlage beinhaltet ein Hammam gekoppelt mit einem Day-SPA. Das Hammam/orientalisches Bad stellt das letzte und prachtvolle Glied einer zweitausend Jahre alten Tradition dar und basiert auf einer schrittweisen Aufwärmung und Reinigung des Körpers. Das Hammam & Spa Oktogon Bern will den Geist des orientalischen Badens und seine jahrtausende alte Tradition und einmalige Wirkung am Leben erhalten. Das Thema im Hammam & Spa Oktogon Bern ist nicht die „harte“ Saunakultur (Heiss- Kalt-Baden) sondern das permanente milde, weiche sich Verwöhnen und sich Gehen lassen. Ebenso ist das Hammam in Bern keine Nacktzone, sondern alle Rituale, auch das Baden im zentralen Becken, werden bekleidet mit einem traditionellen Leinentuch erlebt. In diesem Sinne ist das Hammam & Spa Oktogon Bern nicht mit anderen Anlagen vergleichbar und steht auch nicht in direkter Konkurrenz mit diesen, sondern wird eine eigene Nische ausfüllen.

Das Grundangebot des Hammams wird ergänzt mit Behandlungen/Treatments, welche einzeln oder als Packages angeboten werden und dem Gast das Abtauchen in die Badewelt aus 1001 Nacht für zwei bis vier Stunden ermöglichen. Zielpublikum sind Erwachsene ab 16 Jahren, welche Ruhe und Entspannung in einem einmaligen und ruhigen Ambiente suchen und ein Umfeld mit hohem Dienstleistungsgrad erleben und geniessen möchten.

Hammam & Spa - Bern

 

 

Angebot Hammam & Spa Oktogon Bern

Das Hammam beginnt mit einer kurzen Einführung in die Tradition des orientalischen Bades. Eingehüllt in ein traditionelles Leinentuch (Pestemal) tauchen Sie nach der Garderobe ein in die dampfende Wärme und Wohligkeit des Hammams. Nach einem kurzen Aufenthalt im ersten Aufwärmraum mit Dampf, dem Sogukluk, beginnt im zentralen Baderaum (Sicaklik) mit dreizehn Meter hoher Kuppel die eigentliche Reinigung des Körpers. An den Sicaklik schliessen sich mehrere kleine Seitenräume an, die dem intensiven Schwitzen und den wiederholten Waschungen mit warmen Wasser und Olivenölseife sowie Reinigungen mit einem Peelinghandschuh dienen (Kese , Lif, Bingül). Zwei Reinigungsräume sind dabei exklusiv für Frauen reserviert. Dazwischen erholen Sie sich im zentralen Wasserbecken mit 36° warmem Wasser oder auf den beheizten Nabelsteinen angrenzend an den Sicaklik. Umgeben von sinnlichen Düften, heissem Dampf und Wasser erleben Sie Entspannung pur.  Auf Wunsch und gegen Aufpreis ergänzt eine Rhassoul-Packung oder eine Hammam-Seifenschaum-Massage das Reinigungsritual.

Ein Geschoss über dem Sicaklik befindet sich das Hammam-Café. Auf Sesseln und auf mit Kissen belegten Sitzbänken erfrischen sich die Gäste bei Gesprächen und Tee. Im Hammam-Café werden frische, nach mediterraner und orientalischer Art zubereitete Speisen und Säfte angeboten. Auch in diesem Bereich haben Sie als Zusatzdienstleistung die Möglichkeit alleine oder zu zweit in einem privaten Baderaum mit Kamin das Sultan-Bad zu geniessen oder eine Öl-Massage zu erleben und abzutauchen. Zum Abschluss entspannen Sie sich auf gemütlichen, mit Matten und Kissen belegten Liegepodesten und geniessen, noch ein Geschoss höher, absolute Ruhe im unter dem Himmel liegenden Ruheraum (Camekan).

 

Lage, Gebäude Hammam & Spa Oktogon

Das Gebäude des Hammam & Spa Oktogon Bern liegt unmittelbar unterhalb der Bundes-terrasse schräg gegenüber dem Haupteingang ins Marzilibad. Das Gebäude, welches auf den ersten Gaskessel der Schweiz beherbergte, steht unter Denkmalschutz und hat entsprechend eine einmalige Ausstrahlung und einen Bekanntheitsgrad, vor allem auch auf Grund seiner achteckigen Form. Die Anlage liegt im Gegensatz zu anderen Wellness-Grossanlagen mitten in der Stadt Bern -  dort wo der Stress entsteht.

Hammam & Spa - Bern

Das Hammam & Spa Oktogon Bern ist im ersten Gaskessel der Stadt Bern aus dem 19. Jahrhundert, einem achteckigen, oktogonalen Gebäude untergebracht, dem Oktogon. Das einmalige  Raumerlebnis wird vor allem geprägt durch den Zentralraum, welcher auf Basis alter Rekonstruktionen und unter denkmalschützerischen Aspekten wieder hergestellt wurde, analog dem nebenstehenden Bild (letztmalige Nutzung als Ausstellungsraum für eine Billardfabrik).  Im Hammam & Spa Oktogon Bern entwickeln sich die verschiedenen Nutzungen über insgesamt vier Stockwerke bis unters Dach hinauf, dabei sind die verschiedenen Stockwerke einerseits einsehbar, andererseits aber besteht bei jeder Nutzung die Möglichkeit, sich in Nischen zurück zu ziehen und das Raumerlebnis für sich alleine zu geniessen.

Analog dem Angebot und dem Gebäude entsprechen  die eingesetzten Materialien einem Mix aus original orientalischen Einzelstücken gepaart mit edler europäischer Innenarchitektur, wobei vor allem auf die ursprüngliche Architektur (gemäss Bild) zurückgebaut wurde und das alte Gebäude somit wieder zu einem neuen „Ausstellungsraum“ wurde. Das Hammam & Spa Oktogon Bern soll für die Gäste im wahrsten Sinne des Wortes zu einer Bad-Reise wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht werden.